Einfache und sehr cremige Kürbislasagne mit Linsen

Einfache und sehr cremige Kürbislasagne mit Linsen

60 Min. | Für 2 Kind und circa 2 Portionen

Ein Hoch auf diese herbstliche Kürbislasagne mit Linsen

Lasagne gehört oft zu den Top-Familienrezepten, da es für viele richtiges Wohlfühlessen ist und Kinder oft das Zusammenspiel aus herzhafter Sauce, den Teigplatten und einer ordentlichen Schicht überbackenem Käse lieben. Nun wären wir als Eltern doch besonders clever, wenn wir dieses Rezept einmal in der herbstlichen Variante mit Kürbis und Linsen anbieten, oder? Oh ja, freut euch auf ein wundervolles Rezept für eine Kürbislasagne mit Linsen, die einfach zuzubereiten ist und auch perfekt für mehrere Tage reicht. 

Ein Hoch auf diese herbstliche Kürbislasagne mit Linsen

Für dieses Rezept könnt ihr theoretisch alle Zutaten aus dem Vorrat nehmen. Dazu kann man Hokkaido auch toll lagern. Es wäre also ein Familienrezept, was auch schnell und spontan zubereitet werden kann. Schaut mal …

Für die Kürbislasagne mit Linsen braucht ihr nur diese Zutaten:

  • Hokkaido
  • rote Linsen
  • Knoblauch
  • rote Zwiebel
  • stückige Tomaten
  • Lasagneplatten
  • geriebener Käse
  • und die Basiszutaten Salz, Pfeffer & Co.

Außerdem bereiten wir noch eine supercremige Béchamelsauce vor. Dafür braucht man nur:

  • Butter 
  • Mehl
  • Brühe
  • Milch

Klingt easy, oder? Diese Lasagne ist also nicht nur saisonal ein Knaller, sondern schmeckt auch noch so supercremig.

Eltern-Upgrade:

Als Eltern-Upgrade passt hervorragend ein kleiner Spinatsalat mit einem frischen Honig-Senf Dressing. So kommt nochmal ordentlich Frische auf den Teller. Wer mag streut noch ein paar Kerne (Sonnenblumen, Kürbiskerne, usw.) drüber. Mhhh …

#Kürbisboom – Geballte Foodblogger Kürbisliebe

Dieses Rezept ist Teil der wundervollen BOOM-Veranstaltungen, die monatlich zu einem bestimmten Thema erscheinen. Im Oktober dreht sich alles um Kürbis und schaut mal, was die anderen Foodblogger für köstliche Rezepte gezaubert haben:

Kürbislasagne mit Linsen

RatingVorbereitung35 minKochzeit25 minGesamt1 hrSchwierigkeitNormal
Zutaten:
 10 Lasagneblatten
 200 g geriebenen Käse
Für die Sauce
 450 g Hokkaido-Kürbis
 100 g rote Linsen
 1 Knoblauchzehe
 1 rote Zwiebel
 400 g stückige Tomaten
 3 Esslöffel Olivenöl
 ½ Teelöffel Zucker
 Salz & Pfeffer
Für die Béchamelsauce
 50 g Butter
 50 g Mehl
 250 ml Gemüsebrühe
 450 ml Milch
 Salz und Pfeffer
Anleitung:
1

Die Butter in einem Topf schmelzen und dann unter Rühren das Mehl hinzugeben, bis eine glatte Masse entsteht. Diese mit etwas kalter Brühe ablöschen und so lange verrühren, bis wieder eine glatte Masse entstanden ist. Dann die restliche Brühe und die Milch hinzugeben und für 10 Minuten köcheln lassen. Ab und zu bitte rühren.

2

Den Kürbis halbieren, entkernen und danach in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen und die Zwiebel kurz darin andünsten. Den Kürbis hinzufügen und für circa fünf Minuten scharf anbraten. Danach die Tomaten und die Linsen hinzugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

3

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

4

Eine große Auflaufform nehmen und die Hälfte der Tomaten-Sauce hineingeben, dann möglichst komplett mit Lasagneplatten bedecken und anschließend die Hälfte der Béchamel-Sauce darauf verteilen. Alles noch mal wiederholen und am Ende den Käse darauf verstreuen.

5

Die Lasagne im Ofen auf der mittleren Schiene für etwa 20 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen und leicht kross wird.

Zutaten

 10 Lasagneblatten
 200 g geriebenen Käse
Für die Sauce
 450 g Hokkaido-Kürbis
 100 g rote Linsen
 1 Knoblauchzehe
 1 rote Zwiebel
 400 g stückige Tomaten
 3 Esslöffel Olivenöl
 ½ Teelöffel Zucker
 Salz & Pfeffer
Für die Béchamelsauce
 50 g Butter
 50 g Mehl
 250 ml Gemüsebrühe
 450 ml Milch
 Salz und Pfeffer

Anweisungen

1

Die Butter in einem Topf schmelzen und dann unter Rühren das Mehl hinzugeben, bis eine glatte Masse entsteht. Diese mit etwas kalter Brühe ablöschen und so lange verrühren, bis wieder eine glatte Masse entstanden ist. Dann die restliche Brühe und die Milch hinzugeben und für 10 Minuten köcheln lassen. Ab und zu bitte rühren.

2

Den Kürbis halbieren, entkernen und danach in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen und die Zwiebel kurz darin andünsten. Den Kürbis hinzufügen und für circa fünf Minuten scharf anbraten. Danach die Tomaten und die Linsen hinzugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

3

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

4

Eine große Auflaufform nehmen und die Hälfte der Tomaten-Sauce hineingeben, dann möglichst komplett mit Lasagneplatten bedecken und anschließend die Hälfte der Béchamel-Sauce darauf verteilen. Alles noch mal wiederholen und am Ende den Käse darauf verstreuen.

5

Die Lasagne im Ofen auf der mittleren Schiene für etwa 20 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen und leicht kross wird.

Kürbislasagne mit Linsen

Spinatsalat mit einem frischen Honig-Senf Dressing

RatingVorbereitung5 minGesamt5 minSchwierigkeitEinfach
Zutaten:
 50 g Spinat
 1 Esslöffel Olivenöl
 2 Esslöffel Weißweinessig
 ½ Teelöffel Senf
 ½ Teelöffel Zucker
 Salz & Pfeffer
Anleitung:
1

Den Spinat waschen und gegebenenfalls etwas kleinschneiden.

2

Alle anderen Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel zusammenrühren, mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken und mit dem Spinat vermengen.

Zutaten

 50 g Spinat
 1 Esslöffel Olivenöl
 2 Esslöffel Weißweinessig
 ½ Teelöffel Senf
 ½ Teelöffel Zucker
 Salz & Pfeffer

Anweisungen

1

Den Spinat waschen und gegebenenfalls etwas kleinschneiden.

2

Alle anderen Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel zusammenrühren, mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken und mit dem Spinat vermengen.

Spinatsalat mit einem frischen Honig-Senf Dressing

1 Kommentar

  1. total fein! lasagne mit kürbis liebe ich sehr!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns (un)auffällig!

Folgst du uns auf Instagram verpasst du kein Rezept, keine coolen Tipps, keine neue Ausgabe unseres Kinderbereichs und auch sonst solltest du dir die kleinen Einblicke in unsere Redaktion und die fröhlichen oder realitätsnahen Anekdoten von Maries Familientisch nicht entgehen lassen. Videos gibts auch. Wir tanzen noch nicht. Es könnte aber jeden Tag soweit sein – auch DAS solltest du nicht verpassen!