Familien-Rezept für Carrot Cake Muffins mit und ohne Zucker

Familien-Rezept für Carrot Cake Muffins mit und ohne Zucker

60 Min. | Für 2 Erwachsene und 2 Kinder

Werbung*

Es wird Zeit für das erste Backrezept in der neuen Familienküche! Und da Ostern fast vor der Tür steht (Sagt kurz, wo ist dieses Jahr bislang eigentlich geblieben?!) konnte ich die Möhren in diesem Rezept einfach nicht zurückhalten. Kein Wunder, denn sie passen einfach hervorragend in dieses megaleckere Kombirezept. Diese megaleckeren Carrot Cake Muffins könnt ihr ganz easy ohne Zucker und damit Baby- bzw. Kindertauglich zubereiten.

Kurz vorm Backen schmuggeln wir dann noch etwas vom harten Stoff (Ahornsirup) unter den Teig und schon macht das Rezept für alle Familienmitglieder Sinn. Und wisst ihr was?! Dieses Rezept funktioniert ganz ohne Mixer. Dafür verrührt ihr einfach alles mit einem Löffel in der Schüssel. Toll, oder?

Carrot Cake Muffins mit oder ohne Zucker?

Klar, eigentlich brauchen diese Muffins keinen Zucker und alle Familien-Mitglieder, die jetzt sagen “Hm, ah, nee, also Süß ist nicht so mein Ding!”, die lassen den letzten Schritt einfach weg und freuen sich über ungesüßte leckere Carrot Cake Muffins. Diese passen zu Ostern total gut, schmecken aber auch das restliche Jahr einfach richtig gut.

Und weil dieses Rezept einfach so perfekt in den Frühling passt, durfte im Set ein paar Frühblüher und Vorboten der wärmeren Jahreszeit nicht fehlen. Hier schaut mal, was sie für ein hübsches Plätzchen gefunden haben. Ich habe nämlich die schönsten Pflanzkästen überhaupt gefunden. Denn jetzt gibt es den BALCONERA von Lechuza nämlich ganz neu in der Farbe Lichtgrau und die passt zu gut zu unseren Fenstern. Auch sonst gibt es viele neue Farben, die mir richtig gut gefallen. Und wie ihr seht, kann man diesen klassischen Balkonkasten auch hervorragend an anderer Stelle platzieren.

Ich freue mich auf jeden Fall, dass unsere erste kleine Ecke mit Frühblühern im Garten entstanden ist. Und ratet mal, wer sich am meisten über die ersten bunten Blümchen freut? Genau, unser Sohn zeigt mit Vorliebe mit seinem kleinen Finger auf die Blümchen. Daher kann ich es kaum abwarten, bis der kleine Gärtner sich um seine ersten eigenen Pflänzchen kümmern kann.

So, nun aber zum Rezept der köstlichen Carrot Cake Muffins! Hier gibt es für euch zwei Variationsmöglichkeiten: Die Variante mit (wenig) Zucker und süßem Frischkäse-Frosting und die Variante ohne zugesetztem Zucker. Ihr könnt einfach schauen, welches Rezept besser zur Ernährung und zum Alter eurer Kinder passt und zu eurem eigenen Ernährungskonzept passt. Die Carrot Cake Muffins sind auf jeden Fall auch schon für geübte Beikoststart-Babys geeignet, wenn ihr die krümelige Konsistenz eurem Baby zutraut.

Carrot Cake Muffins mit und ohne Zucker

RatingVorbereitung20 minKochzeit40 minGesamt1 hrSchwierigkeitNormal
Zutaten:
 200 g Weizen- oder Dinkelmehl
 60 g Haferflocken
 1 Teelöffel Backpulver
 2 Bio-Eier
 3 Esslöffel Kokosöl
 120 g Geriebene Karotte
 ½ geriebenen Apfel
Für die etwas süßere gepimpte Eltern-Variante
 3 Esslöffel Ahornsirup
 1 Handvoll gehackte Walnüsse
 50 g Frischkäse
 50 g Puderzucker
 50 g weiche Butter
Anleitung:
1

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine bzw. zwei Muffinformen einfetten (Der Teig reicht bei mir für sechs große und sechs kleine Muffins).

2

Die Karotten und den Apfel fein reiben oder raspeln. Anschließend alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel richtig gut verrühren.

3

Den Teig auf die Förmchen aufteilen und für 20 - 25 Minuten in den Ofen geben.

4

Wenn ihr ein Topping für eure Muffins wollt, dann verrührt Puderzucker, Butter und Frischkäse zu einer glatten Masse und verteilt es auf die Muffins. Dekorieren könnt ihr am Ende mit gehackten Nüssen.

Zutaten

 200 g Weizen- oder Dinkelmehl
 60 g Haferflocken
 1 Teelöffel Backpulver
 2 Bio-Eier
 3 Esslöffel Kokosöl
 120 g Geriebene Karotte
 ½ geriebenen Apfel
Für die etwas süßere gepimpte Eltern-Variante
 3 Esslöffel Ahornsirup
 1 Handvoll gehackte Walnüsse
 50 g Frischkäse
 50 g Puderzucker
 50 g weiche Butter

Anweisungen

1

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine bzw. zwei Muffinformen einfetten (Der Teig reicht bei mir für sechs große und sechs kleine Muffins).

2

Die Karotten und den Apfel fein reiben oder raspeln. Anschließend alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel richtig gut verrühren.

3

Den Teig auf die Förmchen aufteilen und für 20 - 25 Minuten in den Ofen geben.

4

Wenn ihr ein Topping für eure Muffins wollt, dann verrührt Puderzucker, Butter und Frischkäse zu einer glatten Masse und verteilt es auf die Muffins. Dekorieren könnt ihr am Ende mit gehackten Nüssen.

Carrot Cake Muffins mit und ohne Zucker

* Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Lechuza entstanden


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns (un)auffällig!

Folgst du uns auf Instagram verpasst du kein Rezept, keine coolen Tipps, keine neue Ausgabe unseres Kinderbereichs und auch sonst solltest du dir die kleinen Einblicke in unsere Redaktion und die fröhlichen oder realitätsnahen Anekdoten von Maries Familientisch nicht entgehen lassen. Videos gibts auch. Wir tanzen noch nicht. Es könnte aber jeden Tag soweit sein – auch DAS solltest du nicht verpassen!